Lesquin, Nîmes und Lyon, Frankreich: Das Verlangen nach Freiheit wird immer stärker sein als ihre Grenzen und Gitter!

übersetzt von attaque

Zwei Sans-Papiers gelang es, am 13. Juli aus dem Internierungslager von Lesquin in der Nähe des Flughafens von Lille auszubrechen. Ein dritter Gefangener wurde am Zaun aufgehalten. Die ersten zwei befinden sich noch auf der Flucht. Viel Glük ihnen!

Am 17. Juli mussten fünf andere Sans-Papiers wegen einem versuchten Ausbruch aus dem Lager von Nîmes vor Gericht erscheinen. Von den elf am Ausbruch beteiligten Sans-Papiers zerrte der Staat fünf vor Gericht und verurteilte am Ende vier (zwei wurden zu zwei Monaten Haft verurteilt, eine Person wurde freigesprochen, eine auf Bewährung und die letzte Person zu Haft ohne direkte Festnahme verurteilt.) Man muss nicht besonders weit suchen gehen, um ihr Verlangen nach Freiheit zu verstehen, wie dies einer der Angeklagten erklärte: „Ich bin nicht nach Frankreich gekommen, um eingesperrt zu werden“!

Feuer den Internierungslagern und allen Knästen…


Lyon, Frankreich: Kollektiver Ausbruch aus dem Internierungslager missglückt

übersetzt von attaque

Drei Algerier bekamen Gefängnisstrafen aufgebrummt, weil sie in zwei Zimmern im Internierungslager beim Flughafen von Saint-Exupéry Feuer gelegt haben, um einen Moment der Ablenkung zu schaffen und einen kollektiven Ausbruch zu organisieren.

Am Abend des 31. Julis wurden mehrere Matratzen angezündet mit der Absicht, es den Gefangenen zu ermöglichen, im Rauch zu verschwinden

und abzuhauen. Bei einer sofortigen Vorführung vor dem Strafrichter mussten die drei Algerier ihre Taten erklären, die von den Überwachungskameras aufgezeichnet wurden. Zwei bekamen sechs Monate Haft aufgebrummt: Einer, weil er mit einem brennenden Bettlaken ein Zimmer betreten hat, der andere, weil er Zahnpasta auf eine der Kameras geschmiert hat, um keine weiteren Spuren zu hinterlassen. Der dritte Mann, gefasst beim Versuch zu flüchten, wurde zu einem Monat Haft verurteilt.

Das 1995 eröffnete CRA von Lyon-Saint-Exupéry inhaftiert Menschen ohne Aufenthaltsbewilligung, die das französische Territorium verlassen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.